Zuchtverband Dunkle Biene Deutschland e. V. gegründet

Seit etlichen Jahren nimmt das Interesse an der Dunklen Biene in Deutschland langsam aber stetig wieder zu. Die Gründe sind hierin sicherlich in einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit einiger weniger Pioniere zu suchen, aber wohl auch in der größeren Toleranz der imkerlichen Fachpresse und nicht zuletzt in der Fortentwicklung des Internets. Dies war und ist Voraussetzung für die Möglichkeit, Erfahrungen mit der heimischen Dunklen Biene in Wort und Bild einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Insbesondere das Imkerforum Nordbiene brachte Imkerinnen und Imker zusammen, die sich für die „Nordbiene“ interessieren. Aus einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Dunkle Biene entwickelte sich zunächst eine verstärkte Zusammenarbeit auf lokaler Ebene, die letztendlich in der Gründung des neuen Zuchtverbandes Dunkle Biene Deutschland e. V. im Jahre 2013 mündete.

Vordringliche Aufgaben des Zuchtverbandes, so der 1. Vorsitzende Ralf Ullrich in „D.I.B. aktuell 5/2013“, werden eigene Vermehrungs-, Zucht- und Prüfstandsarbeiten sein unter Einhaltung des Hauptzieles der Erhaltung der genetischen Reinheit der Dunklen Biene. Erste Erfolge seien bereits zu verzeichnen: „So konnten z. B. auf der Belegstelle im Karwendel 2013 weit über 100 Königinnen begattet und erste Kurse für die instrumentelle Besamung angeboten werden.”

Weitere Aktivitäten und Informationen zum bisher Erreichten beschreibt der Vorsitzende in seinem Grußwort zum Jahr 2014. Demnach konnte bislang eine Zuchtbasis aus Völkern mit Material aus Schweden, Belgien und der Schweiz aufgebaut werden. Für letztere stünde die Belegstelle Karwendel zur Verfügung; darüber hinaus sei eine private Belegstelle im Sauerland in Vorbereitung. Für die Zucht „Belgien“ könne die dort vorhandene Belegstelle in Chimay, Belgien, mitbenutzt werden.

Erfreulich erscheint die sich im Zuchtverband Dunkle Biene Deutschland e. V. zunehmend durchsetzende Erkenntnis, dass auf die Unvermischtheit des (künftigen) Zuchtmaterials der Dunklen Biene besonderer Wert zu legen ist. Hierfür, so Ullrich, werde man sich ab 2014 verstärkt mit der Merkmalsuntersuchung der Dunklen Biene beschäftigen und bestrebt sein, die Daten transparent und nachvollziehbar darzulegen.

Der Verein hat seinen Sitz in Gevelsberg, und für 30 € Jahresbeitrag ist eine Mitgliedschaft möglich.

Quellen:
D.I.B. aktuell 5/2013: http://www.deutscherimkerbund.de/phpwcms_ftp/aktuell2013-5.pdf
Grußwort Ralf Ullrich: http://www.ig-dunklebiene.de/item/grusswort-fuer-das-jahr-2014.html
Allgemeine Infos zum Verein: http://www.ig-dunklebiene.de/infos.html

Der Vorstand ist zu erreichen unter: Imkerei-Ullrich@t-online.de

Ein Gedanke zu “Zuchtverband Dunkle Biene Deutschland e. V. gegründet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Bitte Sicherheitsabfrage beantworten:

Deutsches Bundesland mit Th am Anfang